Studieren in Deutschland
mit PANDA.

Sprachausbildung

Die meisten Studienfächer an den Hochschulen des PANDA-Programms werden auf Deutsch unterrichtet. Später müssen Sie im Studium Vorlesungen verstehen und auf wissenschaftlichem Niveau schreiben und sprechen können.

Dafür brauchen Sie Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens. In der Regel entspricht das 1.000 Unterrichtsstunden Deutsch. Nachweisen können Sie Ihre Deutschkenntnisse durch TestDaF-4 und DSH-2. 

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Um diese Deutschkenntnisse zu erwerben, bietet Ihnen PANDA die Möglichkeit, Deutsch direkt in Deutschland zu erlernen. Dadurch haben Sie entscheidende Vorteile:

  • Sie wenden Ihr Deutsch im täglichen Leben an. So prägt es sich besser und schneller ein.

  • Alle Lehrerpersonen haben langjährige Erfahrung bei der Sprachausbildung für Ausländerinnen und Ausländer.

  • Die Inhalte der Sprachausbildung sind am Studium orientiert. In Freiberg lernen Sie beispielsweise auch Vokabeln aus dem Ingenieur-Bereich.

Die Sprachausbildung findet an verschiedenen Spracheninstituten statt, mit denen das PANDA-Programm zusammenarbeitet:


Sprachliche Voraussetzungen an den Universitäten

  • Universität Leipzig fordert einheitlich DSH-2 oder TestDaF 4 (4x4)

  • Bauhaus-Universität Weimar fordert DSH-2 oder TestDaF 4 (4x4) // Ausnahmen: Visuelle Kommunikation und Produktdesign: DSH-2 oder TestDaF 3 (4x3)

  • TU Bergakademie Freiberg fordert einheitlich DSH-2 oder TestDaF 4 (4x4)

  • Universität Halle fordert DSH-2 oder TestDaF 4 (4x4 oder 2x3 / 2x5) // Ausnahmen: Deutsch als Fremdsprache: DSH-3 oder TestDaF 5 (4x5)